Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


omnivista-46r1-neuerungen

Neuerungen in OmniVista 4.6R1

Auf dieser Seite sammeln wir Neuigkeiten zum nächsten OmniVista Release.

Diese Seite zeigt Funktionen die voraussichtlich auch in der finalen Version veröffentlicht werden! Es besteht allerdings keine Garantie!

Wireless Clients administrativ trennen (Kickoff)

Es ist nun für die Administratoren möglich ein Wireless Client administrativ vom Netz zu trennen. Dafür wird der entsprechende Client aus der Liste ausgewählt und dann per „Kickoff“ der Stellar Wireless AP aufgefordert den Client zu trennen. Die Aktion wird vom AP direkt durchgeführt, es kann aber einen Moment dauern bis dies aus der Client-Liste ersichtlich ist (dies hängt mit dem Update-Interval zusammen). Oft wird sich der Client von sich aus wieder verbinden, die vorherige Trennung ist dann aus der „Associate Time“ ersichtlich.

Komfortabel alle Traps/Notifications akzeptieren

Bereits in OV 4.5R3 wurde die Funktion „Ack All“ im Bereich der Traps/Notifications eingeführt. Dies ist besonders dann hilfreich, wenn sich eine Vielzahl an Traps angestaut haben und einfach nur aufgeräumt werden soll.

Neuer "tabbed-view" für das CLI Terminal

Das CLI Scripting Terminal hat eine vollständige Überarbeitung erhalten. Es bietet nun Tabs an um schneller zwischen verschiedenen Systemen wechseln zu können und außerdem wurde die Software ausgetauscht, die dieses Terminal erzeugt und diese unterstützt nun auch Apple Geräte (vorher eine Herausforderung u.a. bei Backslash und Pipe). Befehle lassen sich per Tab vervollständigen, mehrere Zeilen aus der Zwischenablage einfügen, ein Kommando per Strg+C abbrechen: Rund um gelungen!

Gleichzeitiges aktivieren/deaktivieren mehrerer Gastzugänge

Es lassen sich nun mehrere Gastzugänge gleichzeitig aktivieren/deaktivieren. Dafür einfach mehrere Einträge selektieren und diese dann per Klick aktivieren/deaktivieren. Die Knöpfe waren bisher bei Auswahl mehrerer Einträge ausgegraut.

Stellar RemoteAP: Verstecken des "Private Key" im OmniVista WebGUI

Der „Private Key“ wird in den Übersichtsseiten von z.B. „AP Registration → Data VPN“ oder der Liste der Access Points nun mit einem Augensymbol versteckt. Damit wird verhindert dass in einer Screensharing-Session (Webinar o.ä.) sensitives Schlüsselmaterial unabsichtlich veröffentlicht wird.

Zeitgesteuerte SSIDs sind nun gut erkennbar

Bei vielen AP-Gruppen (z.B. wenn diese standortbasiert sind) kann es in der SSID-Übersicht schwierig sein zu erkennen welche von der Standardeinstellung abweichen. Dies wird nun mit einem kleinen Uhrsymbol signalisiert und macht die Verwaltung der SSIDs mit vielen Standorten/AP-Gruppen komfortabler.

Wireless-Funktion "UAPSD" pro SSID einstellbar

Die Funktion Unscheduled Automatic Power Save Delivery (UAPSD) ist nun pro SSID einstellbar. Diese Funktion war bereits in vorherigen OV/AWOS Versionen verfügbar, aber immer aktiv.

UAPSD - Enables/Disables Unscheduled Automatic Power Save Delivery (UAPSD) on the SSID. 
UAPSD is a QoS facility defined in IEEE 802.11e that extends the battery life of mobile clients. 
In addition to extending battery life, this feature reduces the latency of traffic flow that 
is delivered over the wireless media. Because UAPSD does not require the client to poll 
each individual packet that is buffered at the access point, it allows delivery of 
multiple downlink packets by sending a single uplink trigger packet. 
(Default = Enabled)

omnivista-46r1-neuerungen.txt · Zuletzt geändert: 2021/07/27 20:32 von benny