Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


iap-vpn

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

iap-vpn [2016/02/25 11:00] (aktuell)
michael-neesen angelegt
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== IAP mit VPN zu Controller ======
 +===== IAP-Konfiguration =====
 +Bei der Einrichtung von VPN-Verbindungen von einem OmniAccess Wireless (OAW) Instant Access Point (IAP) zu einem OAW-Controller treten einige Herausforderungen auf, die in folgender Beschreibung gelöst werden sollen.
 +
 +Zielszenario:​ Ein IAP-Cluster wird per Aruba IPSec an einen zentralen Controller angeschlossen. Es sollen nur bestimmte Verbindungen durch den Tunnel geroutet werden.
 +
 +
 +{{ :​darstellung_iap-vpn.jpg |}}
 +
 +Für die Einrichtung ist auf dem IAP ein VPN einzurichten. Dieses geht komfortabel über den integrierten Wizzard, der unter "Mehr -> VPN" zu finden ist.
 +
 +{{ screen-shot-1.png |}}
 +
 +Im nun folgenden Fenster wird der Aruba IPSec ausgewählt. Dies ermöglicht eine VPN Verbindung auf Zertifikatbasis des Access Points gegen den Controller. ​
 +
 +Die öffentliche IP-Adresse ist hier als Ziel des Tunnels zu verwenden.
 +
 +{{ screen-shot-2.png |}}
 +
 +<WRAP center round important 60%>
 +**Bei den Routing-Optionen,​ im nächsten Schritt, ist zu beachten, dass als Gateway die Public-IP des Controller zu verwenden ist!**
 +</​WRAP>​
 +
 +{{ screen-shot-3.png |}}
 +
 +Für den IAP ist die Einrichtung des VPN damit abgeschlossen.
 +
 +----
 +===== Controller Einstellungen =====
 +
 +Auf dem Controller ist die MAC-Adresse des IAPs in der Whitelist zu hinterlegen. Welches Profil hinterlegt ist, ist nicht relevant, da das Profil nicht für die Konfiguration herangezogen wird. 
 +
 +Außerdem ist unter dem Punkt "​ADVANCED SERVICES -> VPN Services"​ ist ein IP-Address-Pool für die IAPs zu hinterlegen. Dieser Pool kann abhängig von unterschiedlichen Gruppen angepasst werden. In unserem Beispiel werden andere IP-Addressen für VIA-Clients und für IAPs verwendet.
 +
 +{{ screen-shot-4.png |}}
 +
 +
 +{{ screen-shot-5.png |}}
 +
 +Um eine Konfiguration des IAPs aus dem dahinterliegenden Netz zu ermöglichen,​ ist nun noch eine IP-Adresse im Netz des VPN-Pools einzurichten.
 +{{ screen-shot-6.png |}}
 +
 +Durch diese IP-Addresse ermögliche ich die Erreichbarkeit des IAPs aus dem internen Netz des Controllers. Hat der Controller in diesem Segment keine IP-Addresse,​ ist keine Route und kein Gateway für die Erreichbarkeit der Tunnel-IP-Addresse des IAPs vorhanden. Des Weiteren ist darauf zu achten, dass eine Route in dieses Netz besteht.
 +
 +<WRAP center round tip 60%>
 +Bei einem DMZ-Konstrukt muss weiterhin beachtet werden, dass ein Inter-VLAN-Routing in den IP-Netzen der DMZ ermöglicht wird.
 +</​WRAP>​
 +
 +
 +
  
iap-vpn.txt · Zuletzt geändert: 2016/02/25 11:00 von michael-neesen